Handling von Alpakas

Handling mit Alpakas

Grundausbildung

Je früher mit den Alpakas gearbeitet wird, umso leichter lernen die Tiere. Das Halten des Alpakafohlens mit Anfassen am Körper, an den Beinen oder Griff in den Mund zur Kontrolle der Zähne muss bereits von Anfang an geübt werden, so gewöhnen sich die Fohlen an die Hände des Menschen.

Beim Absetzen von der Mutter, kann mit dem richtigen Training begonnen werden. Wer spazieren gehen will mit seinen Tieren, der muss diese halfterführig machen. Übt man einige Tage hintereinander aufbauend das Halftern und Gehen an der Führleine, so kapieren es die meisten in einer Woche oder schon früher. Wichtig ist, dass man selber ruhig ist, langsam aber zielsicher auf das Tier zugeht und beruhigend mit ihm spricht. Dem Tier soll immer ein Fluchtweg offen bleiben. Durch meine Stellung kann ich die Position und das Bewegen des Tieres beeinflussen.

Wer mehr über das Handling und Training von Alpakas nach der Methode von Marty McGee Bennett lernen möchte, kann das im Buch von ihr „Das Kameliden-Kompendium“ nachlesen (Bestellung bei www.alpaka.ch).

Transport

Alpakas können gut mit Pferdeanhängern oder in einem Bus transportiert werden. Sie müssen nicht angebunden werden, denn sie legen sich meistens sehr schnell hin. Dauert der Transport mehrere Stunden, so muss den Tieren Heu und auch Wasser zur Verfügung stehen.

Show

An einer Show sollte das Vergnügen im Vordergrund stehen. Es ist ein Treffpunkt für Züchter zum Erfahrungsaustausch und zur Pflege der Kameradschaft.
Im Showring besteht die Möglichkeit, seine Tiere einem breiten Publikum zu präsentieren. Eine Show bietet Vergleichsmögichkeiten. Es gibt auch Seminare für die Weiterbildung.
Die Teilnahme einer Show muss früh geplant und vorbereitet werden.

  • Selektion der Showtiere, wieviele sollen es sein?
  • Jungtiere absetzen
  • Tieren Microchip setzen
  • Tiere registrieren
  • Tiere anmelden
  • Tiere halfterführig machen

Ueberlegen wie die Tiere transportiert werden sollen. Sind es nur Stuten oder nur Hengste oder gemischte Gruppen?.

Dementsprechend auch Tierpanels anmelden.

Das alles ist mit Kosten verbunden. Man zahlt pro Tier und Panel einen Beitrag.